Wegwerfen? Denkste! – Zweite Auflage des Repair Cafés 2021

Am vierten September fand allen Widrigkeiten zum Trotz das zweite Mal dieses Jahr das Repair Café im Mergener Hof statt. Unter Einhaltung aller Hygiene- und Abstandsgeboten war die Veranstaltung ein voller Erfolg.


Zahlreiche Elektronikgeräte wie Fernseher, Radio und Küchengeräte wurden durch unsere ehrenamtlichen Helfer:innen und Reparateur:innen vor dem Verschrotten gerettet und wieder einsatzbereit gemacht. Über die Hälfte aller inspizierten Gegenstände konnte komplett oder zumindest teilweise repariert werden. Somit konnten gegenüber einem Neukauf der reparaturbedürftigen Gegenstände wertvolle Ressourcen eingespart werden. Auch wenn überwiegend Elektronikgeräte zur Reparatur eingereicht wurden, freuen sich die Helfer:innen und Reparateur:innen auch über Kleidungsstücke, Möbel, Fahrräder oder Ähnliches, das von ihnen fachmännisch aufbereitet werden kann.


Ein großes Dankeschön geht an alle Freiwilligen, die das Repair Café ermöglichen und mit viel Freude und Motivation ans Werk gehen.
Aufgrund der hohen Nachfrage wollen wir das Angebot des Repair Cafés auf jeden Fall so lange wie möglich weiterhin aufrechterhalten. Der nächste Termin dafür ist der 25. September von 11 bis 15 Uhr im Mergener Hof (Rindertanzstraße 4). Erforderlich ist hierfür im Voraus eine Anmeldung entweder ab dem 20.09. per
Mail an repaircafe@la21-trier.de oder
am Dienstag 21. und Donnerstag 23. September von 10 bis 14 Uhr telefonisch unter 0651/99853171.

Trierer Repair-Café endlich wieder zurück

Wegwerfen? Denkste! – getreu diesem Motto konnte nach einer durch Corona bedingten Pause von fast eineinhalb Jahren am 31. Juli 2021 das Repair Café im Mergener Hof endlich wieder seine Pforten öffnen.


Nicht nur die Freude über das Wiedersehen mit unseren ehrenamtlichen Helfer:innen und Reparateur:innen war groß, sondern auch über die zahlreich reparierten Gegenstände. Unter Beachtung aller Hygiene- und Abstandsgebote konnten gemeinsam mit den Teilnehmenden neben zwei Fahrrädern verschiedenste Elektrogeräte – wie z. B. eine Zapfanlage, ein Toaster, & ein Minikühlschrank – repariert werden.


Insgesamt wurden so 17 zum Teil sehr lieb gewordene Gegenstände vor ihrer wahrscheinlichen Entsorgung gerettet. Die große Nachfrage bei der Terminvergabe zeigt uns, wie groß das Bedürfnis nach Reparatur anstelle unnötigen Wegwerfens ist.
Unser Dank gilt allen Ehrenamtlichen, die mit ihrem großartigen Engagement und ihrer Freude an der Sache das Repair Café Trier zu dem machen, was es ist.


Der nächste Termin wird nicht wie gewohnt am letzten Samstag im Monat stattfinden, sondern Anfang September (genauere Informationen folgen noch).

Hinweis: Kein Repair Café bis Ende Oktober 2020

Leider gibt es schlechte Nachrichten: Das Repair Café wird bis Ende Oktober 2020 nicht stattfinden können. 

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation und den in Rheinland-Pfalz geltenden Maßnahmen ist es nicht möglich das Repair Café derzeit zu öffnen. So wäre die erlaubte Personenanzahl beispielsweise eingeschränkt und der Mindestabstand von 1,5 Metern müsste eingehalten werden. 

Da wir hier sehr viel Wert darauf legen, dass die Besucher unseren ReparateurInnen im wahrsten Sinne des Wortes „über die Schulter blicken“ lässt sich eine Durchführung bis auf weiteres nicht verantworten. Wir hoffen auf Verständnis dafür und auf eine baldige Rückkehr zur Normalität.

Wirkt mit! NäherInnen für Gesichtsmasken

NäherInnen unseres Repair-Cafés wollen ein tolles Zeichen setzen, dass das Repair-Café auch in Krisenzeiten ein wichtiger Bestandteil einer funktionierenden Gesellschaft ist! Sie möchten für die Menschen in der Gegend Gesichtsmasken herstellen.

Du nähst auch gerne und hast gerade sowieso Zeit? Nähen von zu Hause aus ist für dich kein Problem? Hilf auch du mit!

Wir haben einen Mail-Verteiler eingerichtet, in dem du dich bei Interesse selbst eintragen kannst. Einmal angemeldet, kannst du mit allen freiwilligen NäherInnen über masken@repaircafe-trier.de Informationen austauschen.

Zur Durchführung der Aktion gibt es noch einige ungeklärte Punkte. Die Frage der Materialbeschaffung und die Art und Weise der Verteilung zählen unter anderem dazu. Daher suchen wir euch, um das weitere Vorgehen gemeinsam zu planen. Wir freuen uns über jede Idee! Auch wenn du Baumwollmaterial abzugeben hast, hilft uns das weiter.

Die Masken, die hergestellt werden, schützen den Träger nicht gesichert vor einer Virusinfektion mit Sars-CoV-2. Allerdings können sie eine Tröpfchenverbreitung auf seine Umgebung verhindern.

Das Repair-Café

Du hast eine kaputte Hose, die genäht werden müsste?

Einen Computer, der spinnt?

Im Repair-Café reparieren unsere freiwilligen Helfer gemeinsam mit dir deine kaputten Gegenstände!

Egal ob Fahrräder, Computer, Möbel, Textilien, Elektrogeräte oder Spielzeug!

Wir sind keine dauerhafte Einrichtung, sondern eine Veranstaltung. Jeden letzten Samstag im Monat kannst du vorbei kommen. Geräte können bei uns nicht abgegeben werden.

Komm vorbei! 🙂